I II III IV V


Meine Diätmethode

Aaalso das ist ganz einfach. Es gibt praktisch 2 Tagespläne, die miteinander abgewechselt werden. Ist alles selbst getestet und für wirksam befunden. Genug Disziplin ist hier Voraussetzung, aber das sollte eigentlich selbstverständlich sein, wenn man abnehmen will. (;
Habs letztens auch unter dem Namen "Alternate Day Fasting" im Internet gefunden.


Plan #1: fasten
- Verzicht aufs Essen
- kalorienfreie Getränke
- eventuell zuckerfreies Kaugummi

Der Gedanke dahinter:
- fördert die Selbstkontrolle
- der Körper wird sensibler dem Essen gegenüber
- es werden kleinere Portionen benötigt
- man kann sich auf das Essen am nächsten (oder übernächsten) Tag freuen


Plan #2: "normal" essen + Sport
- Frühstück: 1 Müsli mit fettarmer Milch
- dazwischen: 1 Apfel (wenns sein muss 1-2 Süßigkeiten)
- Mittagessen: 1 Portion von dem, was auf den Tisch kommt (fettarmes Essen ist kein Muss, aber: kein Mäcces oder sonstige Kalorienbomben!)
- kalorienfreie Getränke
- mindestens 30 Minuten Ausdauersport (schwimmen, laufen, radfahren ..)

Der Gedanke dahinter:
- der Stoffwechsel wird in Gang gebracht, die Verdauung wird gefördert
- neue Energie nach dem Fasten, ohne Gewichtszunahme
- außer dem Verzicht auf Junkfood keine Einschränkungen
- Kalorien zählen fällt weg


Ich habe damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht, vor allem das Fasten zahlt sich mit ca. 1 kg Gewichtsverlust aus. Auch an den "normalen" Tagen verliert man Gewicht, bei mir sind es zwischen 100 und 300 g. Pro Fastentag sollte mindestens 1 "normaler" Tag eingelegt werden, damit der Körper nicht allzu sehr geschwächt ist und der Stoffwechsel oben bleibt.
Hin und wieder faste ich auch 2 Tage lang, um meinen Körper zu resensibilisieren, wenn er sich zu sehr ans Essen gewöhnt hat. Der 2. Tag dient dabei nur an zweiter Stelle der Gewichtsreduktion, die Selbstdisziplin steht im Vordergrund.
Bisher ist der Heißhunger ausgeblieben und selbst ich als Schokoholikerin gewöhne mir das Verlangen nach Süßem mit der Zeit ab. (:
Ich kann nicht garantieren, dass es bei anderen Leuten genau so funktioniert, da jeder Körper anders ist. Evtl. mit Lebensmitteln herumprobieren, es gibt noch einige andere Dinge, die den Stoffwechsel anregen.
Es ist anzuraten, ein paar Tage im Voraus zu planen, was für einen Tag man einlegt. Ist dann einfacher, sich dran zu halten.



zurück?
Gratis bloggen bei
myblog.de